Neu in Chemnitz-Sonnenberg

26. März 2010

Neue Läden

Filed under: Uncategorized — Katharina @ 20:57

Jetzt war ich lange ganz woanders, so dass es nichts für diesen Blog zu schreiben gab. Aber kaum hat mich der Alltag wieder, mache ich weitere Entdeckungen im eigenen Stadtteil.
Der Alltag: Das ist zum einen die Steuererklärung. Gerade als ich sie ausdrucken wollte, streikte der Drucker. Die Farbpatrone war wohl fast leer und inzwischen eingetrocknet. Ich also zur Tinten-Toner-Tankstation drei Ecken weiter in der Hainstraße. Aber mit der für 10 Euro sorgfältig aufgefüllten Patrone funktionierte es nicht! Und mit einer, beim zweiten Besuch gegen „Inzahlungnahme“ der aufgefüllten, neu gekauften Patrone auch nicht! Ich erspare es uns, den Frust, das unzählige Probieren zu beschreiben. Habe ich Alexander Jope, den TTT-Shopinhaber angerufen. Ja, meinte er, am besten müsse er sich das mal ansehen, ob das denn ginge, da ich mit dem Fahrrad… Ich war so froh über das Angebot, packte das Multifunktionsgerät und radelte wieder zu dem Laden. Nach eingem Testen stellte er fest, dass der Drucker, warum auch immer, die beiden Patronen gesperrt hatte, auch die vor zwei Monaten aufgefüllte Farbpatrone, so dass ich die ersetzen müsste. Damit ich aber nicht zwei wegwerfen müsste, so meinte er, gab er mir dann die aufgefüllte schwarze wieder mit, schenkte mir noch einen Clip, der sie beim Lagern vor dem Austrocknen schützt. Und wirklich, so klappte es. Dieser tolle Service verdient ein dickes Lob!

Der Alltag: Das ist eine Woche mit schönstem Frühlingswetter. Da ich bei Schnee abgefahren war, genieße ich das völlig neue Gefühl, zum Beispiel eine Straße da zu überqueren, wo ich will, und nicht, wo es wahrscheinlich am besten ohne zu viel über Eisberge zu balancieren geht. Und Fahrradfahren, wieder schnell die Stadt zu durchqueren. Das Wetter bringt jedoch meine Baumblütenstaub-Allergie voll zum Ausbruch. Und wie schon in den kalten Wochen merke ich, dass mir meine gewohnte Lippencreme fehlt. Diese Sorte war schon in Hamburg im Naturkosmetik-Laden oft nicht zu kriegen, und hier hatte ich sie noch nirgendwo gesehen. Als ich vor einem Nachmittagstermin in Kaßberg-Nähe schon dachte, jetzt gibst du es auf und kaufst dir irgendwas, fiel mir ein Werbebanner von Betti Lue. Salbenmanufakturauf. Ich folgte dem Schild, stieß auf einen wunderbar duftenden kleinen Laden und wurde bestens versorgt. Die nette Frau, die mit Schürze aus der Salbenküche kam, erkundigte sich noch, wieso ich denn ausgerechnet jetzt, wo das Wetter endlich schön werde, ein Lippenbalsam brauchte. Und als ich den Grund erklärte, bekam ich noch zwei Probier-Lippenstifte geschenkt. „Probier“ in dem Sinne, dass die Salbenköchinnen versuchen, die Cremes in der Konsistenz hinzumixen, dass sie einen festen Stift bilden, den man nicht im Kühlschrank lagern muss. Egal, jetzt kann ich mich mit natürlichem Banane-Schokolade einreiben. Mhm!

Werbeanzeigen

Schreibe einen Kommentar »

Es gibt noch keine Kommentare.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: